Orthopädische Praxis Dr. med. Vassilios Papadopoulos

Akupunktur

Praxisteam Die Akupunktur ist die wichtigste Heilmethode der Tradiotionellen der Chinesisch medizin in Westeuropa . Die Anfänge der Akupunktur reichen bis in die Jungsteinzeit (8.000 – 5.000 v.Christus) zurück. Zur dieser Zeit benutzte man zuerst geschliffene Steine , später Bambus, und Bronzenadeln , um Krankheiten zu heilen. Akupunktur ist damit eine der ältesten Formen des Heilens überhaupt. Akupunkturstudien: in den Jahren von 2000 bis 2005 liefen in Deutschland die bis lang längsten Akupunkturstudien weltweit. Ergebnis: Die Akupunktur ist langfristig (6 Monate) bei chronischem Kreuzschmerz nahezu doppelt so gut wirksam wie Medikamente, Krankengymnastik und Physikalische Therapie und das praktisch nebenwirkungsfrei. Bei Schmerzen bei Kniegelenksverschleiß (Gonarthrose) ist sie langfristig fast dreimal so wirksam wie herkömmliche Schmerz und Entzündungsnehmende Medikamente. Bei Spannungskopfschmerz senken bereits 10 Behandlungen die Anzahl der Kopfschmerztage auf unter 40 %.

Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass Akupunktur die Ausschüttung der wichtigsten Botenstoffe des Gehirns Serotonin und Dopamin beeinflusst. Dies kann die beeindruckende psychische und auch schmerzlindernde Wirkung erklären.

Serotonin spielt eine wichtige Rolle in der Schmerzverarbeitung. Von dieser Substanz,die dem Endorphin übergeordnete ist , findet man nach der Akupunkturtherapie deutlich erhöhte Konzentrationen im zentralen Nervensystem.

Die Akupunktur hat sich bei vielen Beschwerden als alleinige Behandlung hervorragend bewährt. Eine hohe Wirksamkeit und völlige Freiheit von Nebenwirkungen macht dabei die Akupunktur so attraktiv. Bei manchen schwerwiegenden Krankheitsbildern ist jedoch eine schulmedizinische Behandlung immer noch sehr ratsam. Hier finden Sie einige Krankheitsbilder im Bereich Orthopädie, die häufig mit Akupunktur behandelt werden.


- Nackenschmerz und Nackensteife (z.B. nach Schleudertrauma)

- Schulterschmerz und Schultersteife Rücken- und Beinschmerzen,z.B. bei Bandscheibenschaden

- Knieschmerzen

- Arthroseschmerzen

- Rheumatische Erkrankungen

- Verspannungen der Muskeln

- Kopfschmerzen -Migräne
Praxisteam